schliessen
Startseite
Vorstand
Termine
Projekte
Aktivitäten
Treffen/Kontakt
Contact-Pool
Intern
Aktivitäten
Clubjahre 2015-2021/22

Clubjahr 2021/22

Präsidentin Gabriele Zehnle

Freundinnen sind wie Sterne                                                                                             

                                                 du kannst sie nicht immer sehen, aber du weißt

                                                                                                            sie sind Für Dich da

Das sind wir im Juli 2021               Haus am Teich in Ettenheim

                                                            Präsidentin Gabriele Zehnle 6.v.rechts

 

Clubjahr 2020/21

Präsidentin Gabriele Leroy:

"Freundschaft ist wie Heimat "   -  Kurt Tucholsky

                                                                                         Schutterlindenberg Lahr  - Bildrechte Markus Weiler 

Oktober 2020

Unser Besuch des Bankettsaals der Freimaurer-Loge Allvater -zum Freien Gedanken am Urteilsplatz in Lahr:

Gastgeber- Ehepaar Reinhold und Hildegard Rees.

Beide Ehepartner sind Freimaurer: Reinhold Rees ist Altstuhlmeister der deutschen Lahrer Loge (Allvater zum Freien Gedanken) sowie Meister vom Stuhl der kanadischen Loge in Lahr; Hildegard Rees gehört(e) zu einer französischen Frauenloge.

Festigung und geistiger Vertiefung. Die Pflege echter Menschlichkeit ist uns Gebot. Wir treten ein für Menschenliebe, Toleranz und Brüderlichkeit. Sehr viele Symbole der Freimaurer entstammen dem Steinmetzhandwerk, beispielsweise die oben erwähnte „Arbeit am rauen Stein“. Im englischen heißt die Freimaurerei „freemason“, was wieder ins Deutsche übersetzt „Steinmetz“ bedeutet. Die Steinmetze waren seinerzeit eine angesehene Zunft, die Monumente baute und ihre Baugeheimnisse behüteten. In ihren Bauhütten (lodges) arbeiteten sie weiter am inneren Tempel. Mit bestimmten Ritualen und der symbolischen Zuhilfenahme ihrer Werkzeuge Winkel, Zirkel, Lot und Kelle wollten sie so zu besseren Menschen werden. Bei seiner Entwicklung zum besseren Menschen durchläuft der Freimaurer mehrere Entwicklungsstufen vom Lehrling über den Gesellen zum Meister, der noch weitere 32 Entwicklungs-stufen (Hochgrade) erreichen kann. Hier begegnen uns wieder die Steinmetz-Symbole: So erhält der „Lehrling“ einen rohen unbehauenen Stein und einen Spitzhammer mit der Aufforderung, den Stein zu behauen. Der Stein des „Gesellen“ hat schon weniger Kanten; der Geselle hat eine Kelle, mit der er aus verschiedenen Steinen eine Einheit bildet; Bruderliebe und Freundschaft dienen als Mörtel. Der „Meister“ bedient sich eines Reißbretts, mit dem er den Maßstab der Wahrheit zeichnet. Diese und weitere Symbole (musivisches Pflaster: schwarz-weiße Mosaik auf dem Boden) sehen wir bei der anschließenden Führung in den Tempel. In der Praxis erreicht ein Freimaurer die nächste Entwicklungsstufe durch das Erstellen von mindestens zwei philosophischen Arbeiten. Diese werden den Mitgliedern der Loge vorgetragen; danach findet keine Bewertung, aber eine (teils kontroverse) Diskussion darüber statt. Am Ende jeden Anlasses der Freimaurer heißt es: „Geht hinaus in die Welt und bewährt euch als Freimaurer.“

                                                                                                                                                                                                     Textauszug- verfasst von  Dr. Tanja Bohner-Auer

September 2020

Besuch der Orgelwerkstatt von Claudius Winterhalter in Oberharmersbach

gemeinsam mit Regina Mäder-Schmidt (Pastpräsidentin/Offenburg) und Clubmitgliedern des IWC Ortenau

"Wir kamen aus dem Staunen nicht mehr heraus-was für ein umfangreiches Handwerk und wie viele Talente ein Orgelbauer haben muss!"

August 2020 in Offenburg 

Vortrag von Jess Mukeba: Unicef und wie junge Menschen die Welt verändern können.

Jess Mukeba ist inzwischen 18 Jahre alt und sein 2-jähriges Mandat als Mitglied der Junior Botschafter (gemeinsam mit 11 anderen Jugendlichen) läuft in diesem Jahr aus. Durch den gemischten kulturellen Hintergrund von Jess (Vater aus dem Kongo, Mutter aus Polen) hat  Jess frühzeitig entschieden, sich bei Unicef einzubringen. Außer seinem Engagement bei Unicef, ist Jess ein Nachwuchsschauspieler und ein Poetry Slammer.

Unicef ist das Kinderhilfswerk der vereinten Nationen mit dem Auftrag, Kinderrechte weltweit zu verwirklichen. Die Vereinten Nationen (190 Staaten, außer Nordkorea und USA) verabschiedeten 1989 die UN-Kinderrechtskonvention. Diese wurde 1992 in Deutschland ratifiziert und soll die Grundlage für das Überleben, die Gesundheit und die Erziehung bilden. • Über 1 Billionen Kinder leben in Krisengebieten. • Rund 300 Nothilfeeinsätze leistet Unicef jährlich in über 100 Ländern. • 2016 hat Unicef 3. Millionen schwer mangelernährte Kinder gerettet und fast jedes 2. Kind mit Impfstoffen versorgt. • In Deutschland befindet sich der Hauptsitz in Köln. Dort gibt es 120 Mitarbeiter und in Deutschland ca. 6-8 tausend Ehrenamtliche Mitarbeiter.

Clubjahr 2019/2020

Minimalismus ist der Schlüssel zur wahren Eleganz-Coco Chanel  .....denn oft ist weniger Mehr!

Präsidentin Katrin Miessmer 2019/2020 (Bild- links außen)

Das sind wir 2019 -fröhlich und energiegeladen.

März 2020

Wir halten zusammen- in nicht einfachen Zeiten.

Soziale Verantwortung übernehmen:

- Wir versorgen in einem Hilfspaket, das Frau Hügel vom Café Löffel packt, unsere bedürftigen Mitbürger mit einem Essenspacket und einem Mundschutz. Finanziert d. die gemeinsame private Spendenaktion von Mitgliedern des  IWC und Rotary Lahr.
( genäht von Irina aus dem Café Löffel, das weiterhin als zentrale Anlaufstelle für Bedürftige geschlossen hat)

- Wir nähen u. verteilen fachgerecht genähte Mundschutze ( Ulrike u. Armin Emrich/Rotary)  für unsere Mitglieder u. Rotary 

-  Vier Damen sind in "Rufbereitschaft"- in Sachen Nachbarschaftshilfe, für ältere Rotarische Freunde

- Drei medizinisch vorgebildete Freundinnen, arbeiten aktiv in der ortsansässigen Corona Ambulanz und im Nothelferprogramm des Gesundheitsamtes Ortenau. 

-Unser Herzensprojekt-  "Aktion Treffpunkt .eV" unterstützen wir mit einer Spende. Wieder zusammen mit Rotary -damit es auch dort weitergehen kann.

- Lahrer Tafel geht weiter - dank dem unermüdlichen Einsatz von Kerstin  (siehe Bild )

Oktober 2019

Chrysanthema 2019-mit einem kulinarischem Gruss vom Langenhardt " BÜHLER HOF" und selbstgebrannten Mandeln unserer lieben Freundin Ute- verwöhnten wir unsere Gäste von überall.

Der Erlös ging an die Lahrer Künstler Szene2.

Dezember 2019

Spendenübergabe- Drogenhilfe Lahr und Szene2wei (  beWEGEnd.e.V)

Drogenhilfe Lahr  v.l:

K.Miessmer (Präsidentin-IWC) H. Gilsbach , L. Hargesheim u. G.Leroy (Vizepr./IWC)

Szene2wei in ihrer WG

Die Tanzkompanie aus Lahr steht für ein -

geichberechtigtes Miteinander von Menschen mit und ohne Beeinträchtigung

Szene2wei -Tanztheater Inklusion-UN-Konvention

Juli 2019

Stadtfest in Lahr-mit unserem Liomostand" rockten" wir den Marktplatz !

(zugunsten der Obdachlosenhilfe/Obdachl.-Busses) -Spendenübergabe siehe unten.

 
 
 
 

Juli2019

Kinonachmittag: " König der Löwen"

Aktion Treffpunkt e.V zusammen mit Rotary und IWC

September 2019

24 junge Menschen vom Aktion Treffpunkt e.V aus Lahr-unter der Leitung von Renate Hofsäss, hatten zusammen mit den Mitgliedern des IWC Lahrs und Rotary Lahr, eine Menge Spass auf dem Klausenhof in Dundenheim.

August 2019

Spendenübergabe an die beiden Fördervereine der Pflasterstube Offenburg und des Café Löffels- im Rahmen des Frauenfrühstücks.

Das Frauenfrühstück ist ein wichtiger Bestandteil der Begegnungsstätte des Café Löffels. Jeden Dienstag treffen sich ca.40-50 Frauen aller Religionen und Weltauffassungen, aus Lahr und Umgebung, im Café Löffel, um gemeinsam zu Frühstücken und sich auszutauschen. Deshalb haben sich auch ein paar Frauen des IWC Lahrs dazu entschlossen 1x im Monat das Frauenfrühstück zu besuchen, um im Gespräch zu bleiben, mit unseren weiblichen Mit- Bürgern, die sich oft auch unfreiwillig am Rande der Gesellschaft befinden.  Sie werden die eine oder andere Dame z.B zu einem Zahnarztbesuch begleiten oder Socken für den Winter stricken .

v.links:

Frau Braun(Diakonisches Werk OG)  G.Leroy , I.Benner-Held ( beide IWC Lahr),U.Feibicke-Vogt(Pflasterbus)  Frau Mahr und Frau Kreutzer (Küchenchefinnen), Katrin Miessmer(Präsidentin) Dr.Schadeberg (Förderverein Pflasterstube), P.Engelhardt-Auer(IWC)

Clubjahr 2018/2019

Offen für Alles und Jeden-denn Offenheit ist ein Schlüssel, der viele Türen öffnen kann.

Präsidentin Petra Engelhardt-Auer 2018/2019

April 2019

Besuch des Obdachlosenbusses und des Cafe Löffels in Lahr. Wir sind beeindruckt von der Arbeit von Frau Feibicke-Vogt (re.im Bild) und der Pflasterstube e.V

Freundschaftreffen in Verona.

Distrikttreffen: Distrikt 206 Italien und Distrikt 86 .Auch wir waren vorort !

März 2019

Pionierinnen der Wissenschaft

Unterstützung für junge Palästinenserin-anlässlich des Weltfrauentages

Mit einem Bücherflohmarkt und einem Vortrag, boten der Förderverein des Inner Wheel Clubs Lahr und des Frauenpolitischen Forums, gemeinsam mit der Volkshochschule am 13. März, ein abwechslungsreiches Programm anlässlich des Weltfrauentags. Mit dem Erlös eines  Bücherflohmarktes mit Frauenliteratur, wird ein Teil des Studiums, einer jungen Palästinenserin in Jordanien finanziert.Der Kontakt zur Familie der jungen Frau wurde von der Seelbacher Pfarrerin Anke Doleschal geknüpft.Nachdem der Inner Wheel Club Markgräflerland schon die Schulausbildung des gegabten Mädchens gefördert hatte, konnte sie im  vergangenen Jahr mit dem Pharmarzie-Studium beginnen. Anke Doleschal, die Schirmherrin des Projektes "Rania", schilderte in einer leidenschaflichen Rede, Ranias bitterer Kampf um Bildung. Im zweiten Teil des Abends ging es um die Pionierinnen der Wissenschaft.Dorothea Grube ,die Freiburger Historikerin sprach über die ersten Studentinnen zu Beginn des 19.Jahunderts, in Deutschland.Als erstes Land im deutschen Gebiet hatte Baden 1899 offiziell Studentinnen an der Universitäten zugelassen, Preussen folgte erst 1908.Dorothe Grube zeigte eindrucksvoll einzelne Lebenswege, einzelner Studentinnen auf. Musikalisch begleitet wurde der Vortrag am Klavier von Kantor Jörn Bartels.

An diesem Abend wurde sehr deutlich , dass sich für manche Frauen in unserer globalen Welt nicht viel geändert hat und Bildung weiterhin ein Privileg darstellt. Somit ist auch Rania ,an diesem besonderen Abend, eine Pionierin in ihrem eigenen Land geworden.

Januar 2019

Gipfeltreffen am Feldberg                                                                                                                                                                          Abenteuerliche Schneeschuwanderung  entlang des Seebuck-Trails mit Familie, Freundinnen, unseren Hunden -und lustiger Einkehr.

 
 
 
 
 

Dezember 2018

Wie zu Grossmutters Zeiten- kochten, sangen u. lauschten wir den Märchen u. Erzählungen, der guten alten Zeit. Weihnachtsfeier im Ehrethof-mit Elisabeth Ehret und Gabriele Zehnle 

 
 
 
 
 

Dezember 2018

"Antifeminismus wieder salonfähig" - so bezeichnete die Badische Zeitung, das gut besuchte Fest im Lahrer Schlachthof.

November 2018

Kunst in der Kanzlei Dr. Jürgenmeyer                                                                                                                                                                                                                                          Kunstaustellung unserer Freundin Bukurije Dalladaku

2018 September- Landesgartenschau

"Woodstock-Feeling"

ORSO-Konzert  mit Inner Wheel-Freundinnen aus dem Markgräflerland und Offenburg

 
 
 

November 2018

Ausflug in die Schweiz /Langenthal :

Designersaturday m. unserer Freundin Lioba Keienburg

Oktober 2018

Chrysanthema Lahr - Suppenküche und Sektstand

Ein voller Erfolg! 

Dank unserer fleissigen Suppenköchin Ingrid Benner -Held (2.v.links)

Oktober 2018

Rund um den Kaiserstuhl: Fahrradtour mit E-Bikes zusammen mit Rotary Lahr

Das ORGA-Team : v.links

W.Olbrich, Petra u. Michael Auer, Präsident Rotary  -Thomas Herr und Anna-Maria

Juli 2018

Freundschaften zu pflegen ist uns wichtig.  Unser Besuch IWC Freiburg

 Charmante Führung unserer Freundin Gabriele Leroy durch die Landesgartenschau 

Herzlich Willkommen von unsere Präsidentin

und dem ORGA Team in der Kunstakademie                                 Ingrid u. Bukurije

Oktober 2018

Viel Spass hatten wir mit d. Kindern u. Jugendlichen vom "Aktion Treffpunkt" - Ausflug in den Funny World Park

September 2018

Reise zum Distriktprojekt "Blauer Bus in Seelow".Diese Unterstützung ist uns wichtig

Juli 2018

Spendenübergabe an den Dravet-Syndrom- Verein

Das Geld wird in die Forschung, die Familie und die Geschwisterkinder investiert.Toller Verein , super Frauen mit Power und Engagement

    v.links :Stephanie Schubert ,Nicole Lamla, Katrin Miessmer, Serpil Budak

Juli 2018

Gestalte deine eigene Blume z. Tag der Inklusion auf der LGS mit unserer Freundin Gabriele Zehnle

Juli 2018

Regio-Treffen Karlsruhe. Wir vernetzen uns! IWC Baden-Baden, Lahr, Heilbronn u. Karlsruhe

Clubjahr 2017/2018

Gemeinsam sind wir stark !                                                                                                                                                                                 Präsidentin Christiane Haas-Dufner 2017/2018

März 2018


Unterstützung der Theatergruppe "Neustart" (Ettenheim) von Flüchtlingskindern mit Theaterbesuch.

April 2018

Club-Ausflug nach Baden-Baden mit Besichtigung des Casinos und des Festspielhauses

März 2018

Besuch der Weltpräsidentin aus Indien -in Friedrichshafen

März 2018

Filmabend über Produktion von "fairer Kleidung": THE TRUE COST                                                        mit Flohmarkt

Januar 2018

Gurlitt Ausstellung in Bonn -Einladung von unseren lieben Freundinnen aus Freiburg

Januar 2018

Neujahrsbrunch mit Partner

August 2017

Stadtfest Lahr  

Clubjahr 2016/2017

" Es ist das Herz das schenkt, Hände geben nur"- in diesem Sinne Freundschaft leben und Menschen helfen !

Präsidentin Lioba Keienburg 2016/2017

Juni 2017

Weingut Wöhrle Lahr                                                                                                                                                                                                         Lustige Weinprobe mit Freunden aus dem Markgräfler Land und Offenburg

März 2017

Ausflug nach Gegenbach ins          Haus Löwenberg           Ausstellung _                                      "Die geraubten Frauen" !

Reinhard End- Mitte  

Clubjahr 2015/2016

Gründungspräsidentin Kerstin Sackmann 2015/2016

 
 
 
 
Charterfeier im Europapark -

Bild 1: Unsere Gründungspräsidentin Kerstin Sackmann (mitte) zusammen mit der Gründungsbeauftragten Anna Jäger(links) und der Distriktpräsidentin Kersten Asenkerschbaumer (rechts)

Bild2:  die Gründungsmitglieder und Gäste

Bild 3: Ein unvergesslicher Abend mit grossen Entertainerqualitäten- unser Dank geht an Dekan Rainer Becker und Familie

Bild4:  Nach so  vielen wichtigen Reden-jetzt wird gefeiert !

Jeden Montag-

voller Einsatz unserer Kerstin bei der Lahrer Tafel in Lahr

   |   
   |